Erlebnisreiche Team-Tage der neuen 5. Klassen

In den ersten Schulwochen haben wir mit den drei 5. Klassen jeweils ein dreitägiges Sozialkompetenz Training (Team-Tage) durchgeführt. Im Mittelpunkt stand zunächst das bessere Kennenlernen innerhalb der Klassengemeinschaft, miteinander respektvoll umzugehen und in einem Team handlungsorientierte Aufgaben zu lösen. Die SchülerInnen erhielten Aufgaben, in denen sie sich mit ihren Fähigkeiten in den Kompetenzbereichen wie zum Beispiel Teamfähigkeit, Hilfsbereitschaft, Frustrationsfähigkeit, Kommunikation sowie Konfliktfähigkeit auseinandersetzen mussten.

Wir verbrachten die Tage an unterschiedlichen Orten; dem Haus der Jugend,  auf  dem Spielplatz Freudenthal und im Wald. Es hat allen Schülern und Lehrern viel Spaß gebracht. Wir freuen uns auf weitere Team Training Events in diesem Schuljahr!

Alejandra Salgado, Schulsozialarbeit der KHS

Elternbrief 18.05.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in der vergangenen Woche haben nun unter den derzeitigen besonderen Bedingungen die Abschlussprüfungen ESA/MSA an unserer Schule stattgefunden.

In der kommenden Woche vom 18.5.-22.05. stehen nun Beratungsangebote für die SchülerInnen der 9./10. Klassen auf dem Programm sowie in Sonderfällen auch Einzelberatungen mit SchülerInnen aus allen Jahrgängen.

Gestern hat das Bildungsministerium uns grünes Licht für Phase 3 gegeben. Wir können also unsere Planungen wie folgt fortsetzen:

Aktueller Zeitplan, Stand 15.05.2020:

18.5.-22.5.                     Beratungsangebote Klasse 9/10

25.05.-29.05.                 Präsenzangebote für die 8. Klassen

                                      Präsenzangebote Abschlussjahrgänge 9/10

ab 02.06.                       Präsenzangebote für alle Jahrgänge, täglich wechselnd

Unter Vorbehalt ! (Plan für den 02.06. wird am 25.5. bekannt gegeben)

Bis auf weiteres          Fortsetzung der digitalen Angebote/ Home Schooling

Unterrichtsangebote finden bevorzugt in den Kernfächern (Mathe, Deutsch, Englisch) statt. Zusätzlich sind flexible Bausteine eingeplant, die durch die Klassenlehrkräfte organisiert werden.

Das bedeutet für Sie und die Schülerinnen und Schüler:

Treffpunkte und Einlasszeiten (25.5.-29.5.)

Klasse                        Treffpunkt                                            Einlass (Zeit)
8a                               Schulhof vor der Cafeteria                  7:45 Uhr
8b                               Lehrerparkplatz                                   7:50 Uhr
8c                               Schulhof vor dem Kompost                7:55 Uhr
Fö-SchülerInnen        Schulhof vor der Cafeteria                  8:00 Uhr

  • Die Kinder beachten hier die entsprechenden Mindestabstände von 1,5-2m.
  • Die Kinder bringen einen Mund-Nase-Schutz mit in die Schule.
  • Die Klassen werden in unterschiedliche Räume aufgeteilt.
  • Jedes Kind erhält einen festen Sitzplatz.
  • Pausen finden am Platz statt.
  • Die SchülerInnen bringen alle Schulsachen für Mathe, Deutsch, Englisch
  • Stifte/ Bücher können nicht gemeinsam benutzt oder untereinander getauscht werden.
  • Die SchülerInnen werden durchgängig beaufsichtigt.
  • Weitere wichtige Informationen erhalten Sie wie gehabt von den Klassenlehrkräften!

Der Schulweg (Schülerbeförderung):

Sollte es ihnen möglich sein, ihr Kind mit dem Rad oder mit Auto zur Schule zu bringen, wäre das zugunsten des verringerten Infektionsrisikos von Vorteil.

Die Busunternehmen sind aber über die Unterrichtszeiten informiert.

Wichtig! Hygiene-und Infektionsschutzbelehrung abgeben!

Da weiterhin strenge Auflagen in Hygiene und Infektionsschutz zu erfüllen sind, um die Infektionszahlen so gering wie möglich zu halten, wird Ihnen ab dem 11.05. ein schriftliches Informationsblatt bereitgestellt (am 11.5. auf der Homepage und per Mail/SchulCommSy). Dieses müssen Sie bis zum 22.05. an die Klassenlehrkraft senden (per Mail/per Post/in den Schulbriefkasten). Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, das Schreiben auszudrucken, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrkraft. Bitte geben Sie Ihrem Kind auf jeden Fall einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Für weitere aktuelle Informationen (auch für die anderen Schularten):

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/schulen_hochschulen_node.html

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an mich.

Bleiben Sie gesund und rücksichtsvoll!

Beste Grüße

Sophie Steltner

Schulleiterin

Schule in Zeiten von Corona

Wir haben uns mit unseren Schulsprecherinnen Phebe und Olivia in einer Videokonferenz getroffen. In dem Gespräch haben wir uns über die letzten Wochen, homeschooling, die Prüfungsphase und über Arbeitsorganisation unterhalten. Eventuell könnt ihr ja etwas für die nächsten Wochen mitnehmen. Auch wenn Schule in der nächsten Zeit noch irgendwie seltsam sein wird: Wir alle freuen uns sehr darauf, euch wiederzusehen!

Beitrag in der Norddeutschen Rundschau zum neuen Stundenmodell

Bereits im Februar hatte Lars Peter Ehrich für die Rundschau einen Artikel über unseres neues Stundenmodell geschrieben:

Möglichkeiten der Ganztagsschule : Klosterhof-Schule Itzehoe stellt Stundenrhythmus um

Längere Unterrichtsstunden sollen zur Entspannung des Schulalltags führen. Die Klosterhof-Schule bekommt einen neuen Rhythmus. Lange galt an der Gemeinschaftsschule: Eine Stunde dauert 40, die Doppelstunde 80 Minuten. Ab dem Sommer lauten die Zahlen 45 und 90 Minuten. „Insgesamt führt das zu einer Entspannung des Schultages“, sagt Rektorin Sophie Steltner. Und zu neuen Möglichkeiten.


Ganztagsschule wird neu strukturiert

Denn für die Fünft- und Sechstklässler sei nun täglich um 12.45 Uhr Schluss, am Angebot des Mittagessens ändert sich nichts. „Das Schöne daran ist, dass wir eine Verlässlichkeit haben bei der Hausaufgabenbetreuung“, so Steltner. Ziel ist zudem, dass die 445 Schüler an einem Tag weniger Fächer haben: „Wir versuchen, vieles in Doppelstunden zu machen.“ Auch die höheren Klassen profitierten davon, was die Schulsprecherinnen Phebe Haß und Olivia Kavlak bestätigen: „Es gefällt mir besser als der jetzige Stundenplan“, sagt Phebe.

Weiterer positiver Effekt: Die Offene Ganztagsschule könne neu angestoßen werden, weil allen die gleichen Angebote gemacht werden könnten, sagt Steltner. AGs soll es wie gewohnt nach Bedarf geben, insgesamt werde die Ganztagsschule aber projekt- und schülerorientierter: „Die Schüler sollen selbst Projektinitiativen starten.“ Die Federführung hat dabei Alejandra Salgado Quevedo, die von der Bildungsgesellschaft Bibeku als Schulsozialarbeiterin an die Klosterhof-Schule gekommen ist. „Wir wollen auf die Wünsche der Schüler eingehen“, betont sie. Projekte mit kurzer Laufzeit sind möglich, intensiv will sie mit der Schülervertretung kooperieren. Die Schulsozialarbeit werde weiter gestärkt, sagt Steltner, die zudem auf Zusammenarbeit mit Partnern setzt. Zum Beispiel mit dem Haus der Jugend und seinem Platzangebot. Dort lief gerade eine Fortbildung für Streitschlichter mit 26 Teilnehmern, eine davon war Schulsprecherin Olivia. Ihr Urteil: „Äußerst interessant.“ – Quelle: https://www.shz.de/27265627 ©2020

Auf der Seite der Rundschau findet ih den Artiker hier.

Unsere Schulsprecherinnen

Es ist zwar schon etwas her. Trotzdem wollen wir euch auch hier auf der Homepage mitteilen, dass ihr Olivia Kavlak und Phebe Haß zu euren Schulsprecherinnen gewählt habt. Als Vertrauenslehrer wurden Frau Niedlich und Herr Beutner gewählt.

Bericht von der Londonfahrt

Die Planungen für die nächste Fahrt nach London haben begonnen und es haben schon viele SchülerInnen ihr Interesse an der nächsten Fahrt gemeldet. Passend hierzu stellen wir den Sophias Bericht von der letzten Fahrt auf die Homepage:

Fahrt nach London der Klosterhofschule Itzehoe vom 02.09.2018 – 06.09.2018

Unsere aufregende Fahrt nach London startete am 02.09.2018 um 16:00 Uhr an den Malzmüllerwiesen. Von dort aus sind wir 16 Stunden über die Niederlande, Belgien und Frankreich nach England gefahren. Das Übersetzen mit der Fähre von Calais nach Dover war für die meisten von uns wunderschön, da man den Sonnenaufgang auf dem Meer viel besser sehen kann. In Dover angekommen waren es nur noch zwei Stunden bis wir an unser heiß ersehntes Ziel gelangten.

Viele von uns versuchten noch ein wenig Schlaf nachzuholen. Als wir in den näheren Umkreis von London kamen wurden wir alle etwas nervös und haben uns sehr gefreut. Nachdem wir unsere Sachen im Hostel gelassen haben sind wir in das Stadtzentrum gefahren, über die Oxfordstreet zur St. Pauls Cathedral gelaufen und mit dem Fahrstuhl bis auf das Dach eines Einkaufszentrums gefahren. Von dem Dach aus hatten wir einen wundervollen Ausblick über die Stadt. Nach dem Ausflug in die Stadt, haben wir uns mit Essen für den Abend, in dem in der Nähe gelegenen Supermarkt, eingedeckt.

Am Dienstag haben wir eine Stadtrundfahrt in unserem Bus mit einem Tour-Guide gemacht. Wir haben viele berühmte Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die Tower-Bridge, den Tower of London und auch den Buckingham Palace gesehen. Nach der Stadtrundfahrt hatten wir Freizeit um uns ein bisschen auf der Oxford Street und deren Nebenstraßen umzusehen. Folgend auf die Freizeit sind wir mit dem Bus zu dem London Eye gefahren, um am späten Nachmittag einen wundervollen und atemberaubenden Blick über die Stadt zu haben.

Am Mittwoch waren wir alle ziemlich gespannt, da es nun zur großen Warner Bros Harry Potter Ausstellung ging. Die Ausstellung war sehr spannend und interessant. Da dort viele Requisiten der Harry Potter Filme zu sehen waren, wie zum Beispiel die Kostüme der Schauspieler, aber auch der große Speisesaal von Hogwarts. Nach der beeindruckenden Ausstellung ging es für uns nach Camden Town, ein angesagtes Viertel Londons. Dort gibt es viele kleine Läden und Cafés und auch den berühmten Camden Market. Nach dem Aufenthalt in Camden Town sind wir noch einmal auf die Oxford Street gefahren, um noch Souvenirs und Mitbringsel zu besorgen. Den letzten Abend in London haben die Gruppen, die sich gebildet haben, unter sich verbracht, um noch einmal die Geschehnisse der letzten Tage etwas wirken zu lassen.

Am Donnerstag wurden wir am Vormittag in zwei Gruppen aufgeteilt, die jeweils in ein Museum gegangen sind. Nach etwa drei Stunden haben wir uns wieder mit der anderen Gruppe getroffen, um noch die letzten Stunden die uns blieben voll und ganz auszukosten. Wir gingen noch einmal durch das Zentrum Londons, um dann abschließend eine Bootstour über die Themse zu einem Park zu machen, von dem man einen wunderschönen Blick auf die Stadt hatte. Von dem Park aus sind wir zu dem Platz gefahren an dem unser Bus für die Rücktour wartete.

Ich denke ich kann für alle beteiligten Schüler sprechen, wenn ich sage, dass London eine beeindruckende und wunderschöne Stadt ist und wir alle diese besondere Reise mit den tollen Lehrkräften nicht missen möchten.

Bericht: Sophia 8c

 

Die Anmeldeformulare für die neuen 5. Klassen

Vom 25.02.-06.03. können sie ihre Kinder im Schulbüro für die kommenden 5. Klassen anmelden. Die Formulare für die Anmeldung können hier heruntergeladen werden:

Anmeldformular 5. Klasse

http://klosterhof-schule.lernnetz.de/wordpress/wp-content/uploads/2019/02/Anmeldung-5.-Klasse.doc

Einwilligungserklärung der Eltern

http://klosterhof-schule.lernnetz.de/wordpress/wp-content/uploads/2019/02/Einwilligungserklärung-der-Eltern.doc

Einwilligung Schwimmunterricht 5. Klassen

http://klosterhof-schule.lernnetz.de/wordpress/wp-content/uploads/2019/02/Einwilligung-Schwimmunterricht-5.-Klassen.doc