Elternbrief 18.05.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in der vergangenen Woche haben nun unter den derzeitigen besonderen Bedingungen die Abschlussprüfungen ESA/MSA an unserer Schule stattgefunden.

In der kommenden Woche vom 18.5.-22.05. stehen nun Beratungsangebote für die SchülerInnen der 9./10. Klassen auf dem Programm sowie in Sonderfällen auch Einzelberatungen mit SchülerInnen aus allen Jahrgängen.

Gestern hat das Bildungsministerium uns grünes Licht für Phase 3 gegeben. Wir können also unsere Planungen wie folgt fortsetzen:

Aktueller Zeitplan, Stand 15.05.2020:

18.5.-22.5.                     Beratungsangebote Klasse 9/10

25.05.-29.05.                 Präsenzangebote für die 8. Klassen

                                      Präsenzangebote Abschlussjahrgänge 9/10

ab 02.06.                       Präsenzangebote für alle Jahrgänge, täglich wechselnd

Unter Vorbehalt ! (Plan für den 02.06. wird am 25.5. bekannt gegeben)

Bis auf weiteres          Fortsetzung der digitalen Angebote/ Home Schooling

Unterrichtsangebote finden bevorzugt in den Kernfächern (Mathe, Deutsch, Englisch) statt. Zusätzlich sind flexible Bausteine eingeplant, die durch die Klassenlehrkräfte organisiert werden.

Das bedeutet für Sie und die Schülerinnen und Schüler:

Treffpunkte und Einlasszeiten (25.5.-29.5.)

Klasse                        Treffpunkt                                            Einlass (Zeit)
8a                               Schulhof vor der Cafeteria                  7:45 Uhr
8b                               Lehrerparkplatz                                   7:50 Uhr
8c                               Schulhof vor dem Kompost                7:55 Uhr
Fö-SchülerInnen        Schulhof vor der Cafeteria                  8:00 Uhr

  • Die Kinder beachten hier die entsprechenden Mindestabstände von 1,5-2m.
  • Die Kinder bringen einen Mund-Nase-Schutz mit in die Schule.
  • Die Klassen werden in unterschiedliche Räume aufgeteilt.
  • Jedes Kind erhält einen festen Sitzplatz.
  • Pausen finden am Platz statt.
  • Die SchülerInnen bringen alle Schulsachen für Mathe, Deutsch, Englisch
  • Stifte/ Bücher können nicht gemeinsam benutzt oder untereinander getauscht werden.
  • Die SchülerInnen werden durchgängig beaufsichtigt.
  • Weitere wichtige Informationen erhalten Sie wie gehabt von den Klassenlehrkräften!

Der Schulweg (Schülerbeförderung):

Sollte es ihnen möglich sein, ihr Kind mit dem Rad oder mit Auto zur Schule zu bringen, wäre das zugunsten des verringerten Infektionsrisikos von Vorteil.

Die Busunternehmen sind aber über die Unterrichtszeiten informiert.

Wichtig! Hygiene-und Infektionsschutzbelehrung abgeben!

Da weiterhin strenge Auflagen in Hygiene und Infektionsschutz zu erfüllen sind, um die Infektionszahlen so gering wie möglich zu halten, wird Ihnen ab dem 11.05. ein schriftliches Informationsblatt bereitgestellt (am 11.5. auf der Homepage und per Mail/SchulCommSy). Dieses müssen Sie bis zum 22.05. an die Klassenlehrkraft senden (per Mail/per Post/in den Schulbriefkasten). Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, das Schreiben auszudrucken, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrkraft. Bitte geben Sie Ihrem Kind auf jeden Fall einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Für weitere aktuelle Informationen (auch für die anderen Schularten):

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/schulen_hochschulen_node.html

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an mich.

Bleiben Sie gesund und rücksichtsvoll!

Beste Grüße

Sophie Steltner

Schulleiterin

Schule in Zeiten von Corona

Wir haben uns mit unseren Schulsprecherinnen Phebe und Olivia in einer Videokonferenz getroffen. In dem Gespräch haben wir uns über die letzten Wochen, homeschooling, die Prüfungsphase und über Arbeitsorganisation unterhalten. Eventuell könnt ihr ja etwas für die nächsten Wochen mitnehmen. Auch wenn Schule in der nächsten Zeit noch irgendwie seltsam sein wird: Wir alle freuen uns sehr darauf, euch wiederzusehen!

Wahlpflichtunterricht – WPU – Corona/Aktuell/Klasse6

Liebe Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen,

aufgrund der Corona-Pandemie ist alles anders, die Schulen sind nur teilweise geöffnet und auch die WPU-Wahl findet nicht wie gewohnt statt.

Normalerweise bekommst du das Informations-Material zu den WPUs von deinem Klassenlehrer oder deiner Klassenlehrerin ausgehändigt. Das geht dieses Jahr nicht.

Wie kommst du an das WPU-Material? Du hast verschiedene Möglichkeiten zur Wahl:

  • Du findest das Info-Material zum Download auf der Homepage der Klosterhof-Schule: http://www.klosterhof-schule-itzehoe.de/
  •  
  • Dein Klassenlehrer oder deine Klassenlehrerin stellt die Materialien bei Schulcommsy rein, oder verschickt es über den E-Mail-Verteiler an dich.
  •  
  • Du kommst am 13.5. oder am 15.5. zwischen 9 und 12 Uhr in die Schule und holst dir den Wahlzettel in ausgedruckter Form an der Tischtennisplatte auf dem Schulhof der Klosterhof-Schule ab.

Dabei unbedingt beachten: Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen einhalten und am besten einen Mundschutz tragen. Das Schulgebäude betrittst du bitte nicht!

 

Wie schickst du den Wahlzettel bis zum 22.5.2020 zurück zur Schule?

!!!Achtung: Der Wahlzettel ist nur mit zwei Unterschriften gültig!!!

    • Stecke den ausgefüllten und unterschriebenen Wahlzettel in den Briefkasten der Klosterhof-Schule (am Eingang Lehrerparkplatz). 
    • Dabei unbedingt beachten: Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen einhalten und am besten einen Mundschutz tragen. Das Schulgebäude betrittst du bitte nicht!
  • Scanne den ausgefüllten und unterschriebenen Wahlzettel oder fotografiere ihn und schicke ihn an folgende Mailadresse: Birte.Dahl@schule.landsh.de

 

Viel Spaß beim Lesen und Entscheiden!

 

Birte Dahl

Koordinatorin

Elternbrief 11.05.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in der kommenden Woche vom 11.5.-15.05. finden nun die Abschlussprüfungen der 9. Und 10. Klassen statt; natürlich alles unter Berücksichtigung der gültigen Infektionsschutzauflagen.

In der vergangenen Woche haben wir nun neben der Festigung des digitalen bzw. Home-Schooling Lernangebots an einem konkreten Plan für die Rückkehr der 5.-8. Klassen an die Schule gearbeitet. Nach jetzigem Stand werden wir zwar bis zu den Sommerferien nicht zu einer regulären Unterrichtssituation zurückkehren können, jedoch soll es möglich sein, allen Klassenstufen zeitweilig Präsenzangebote zu unterbreiten.

Für Sie und Ihre Kinder heißt das:

Alle SchülerInnen werden tageweise in die Schule kommen, um dort von Lehrkräften beim Bearbeiten ihrer Aufgaben unterstützt zu werden, Lösungen zu besprechen oder anders Hilfestellung zu geben. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf den Kernfächern liegen.

Dabei wird weiterhin dem Bearbeiten der Aufgaben zuhause eine große Bedeutung zukommen.

Für den Zeitplan nach aktuellem Stand heißt das:

25.05.-29.05.                   Präsenzangebote für die 8. Klassen

                                         Präsenzangebote Abschlussjahrgänge

Ab frühestens 02.06.:      Tageweise Präsenzangebote für die Jahrgänge 5-8

Sollte sich an den Termine etwas ändern, werden Sie über die bekannten Wege umgehend informiert.

Zeiten: Die vorgesehenen Zeiten orientieren sich an den regulären Unterrichtskernzeiten der Klosterhof-Schule von 7:45-12:15. Sie wurden ebenfalls dem ÖPNV mitgeteilt.

Da weiterhin strenge Auflagen in Hygiene und Infektionsschutz zu erfüllen sind, um die Infektionszahlen so gering wie möglich zu halten, wird Ihnen ab dem 11.05. ein schriftliches Informationsblatt bereitgestellt (Homepage und per Mail/SchulCommSy). Dieses müssen Sie bis zum 22.05. an die Klassenlehrkraft senden (per Mail/per Post/in den Schulbriefkasten). Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, das Schreiben auszudrucken, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrkraft.

Weitere Informationen über den genauen Ablauf und die Umstände erhalten Sie über die Klassenlehrkräfte und am kommenden Montag auf der Schulhomepage.

Für weitere aktuelle Informationen (auch für die anderen Schularten): https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/schulen_hochschulen_node.html

Bleiben Sie gesund und rücksichtsvoll!

Beste Grüße

Sophie Steltner

Schulleiterin

Beitrag in der Norddeutschen Rundschau zum neuen Stundenmodell

Bereits im Februar hatte Lars Peter Ehrich für die Rundschau einen Artikel über unseres neues Stundenmodell geschrieben:

Möglichkeiten der Ganztagsschule : Klosterhof-Schule Itzehoe stellt Stundenrhythmus um

Längere Unterrichtsstunden sollen zur Entspannung des Schulalltags führen. Die Klosterhof-Schule bekommt einen neuen Rhythmus. Lange galt an der Gemeinschaftsschule: Eine Stunde dauert 40, die Doppelstunde 80 Minuten. Ab dem Sommer lauten die Zahlen 45 und 90 Minuten. „Insgesamt führt das zu einer Entspannung des Schultages“, sagt Rektorin Sophie Steltner. Und zu neuen Möglichkeiten.


Ganztagsschule wird neu strukturiert

Denn für die Fünft- und Sechstklässler sei nun täglich um 12.45 Uhr Schluss, am Angebot des Mittagessens ändert sich nichts. „Das Schöne daran ist, dass wir eine Verlässlichkeit haben bei der Hausaufgabenbetreuung“, so Steltner. Ziel ist zudem, dass die 445 Schüler an einem Tag weniger Fächer haben: „Wir versuchen, vieles in Doppelstunden zu machen.“ Auch die höheren Klassen profitierten davon, was die Schulsprecherinnen Phebe Haß und Olivia Kavlak bestätigen: „Es gefällt mir besser als der jetzige Stundenplan“, sagt Phebe.

Weiterer positiver Effekt: Die Offene Ganztagsschule könne neu angestoßen werden, weil allen die gleichen Angebote gemacht werden könnten, sagt Steltner. AGs soll es wie gewohnt nach Bedarf geben, insgesamt werde die Ganztagsschule aber projekt- und schülerorientierter: „Die Schüler sollen selbst Projektinitiativen starten.“ Die Federführung hat dabei Alejandra Salgado Quevedo, die von der Bildungsgesellschaft Bibeku als Schulsozialarbeiterin an die Klosterhof-Schule gekommen ist. „Wir wollen auf die Wünsche der Schüler eingehen“, betont sie. Projekte mit kurzer Laufzeit sind möglich, intensiv will sie mit der Schülervertretung kooperieren. Die Schulsozialarbeit werde weiter gestärkt, sagt Steltner, die zudem auf Zusammenarbeit mit Partnern setzt. Zum Beispiel mit dem Haus der Jugend und seinem Platzangebot. Dort lief gerade eine Fortbildung für Streitschlichter mit 26 Teilnehmern, eine davon war Schulsprecherin Olivia. Ihr Urteil: „Äußerst interessant.“ – Quelle: https://www.shz.de/27265627 ©2020

Auf der Seite der Rundschau findet ih den Artiker hier.

Unsere Schulsprecherinnen

Es ist zwar schon etwas her. Trotzdem wollen wir euch auch hier auf der Homepage mitteilen, dass ihr Olivia Kavlak und Phebe Haß zu euren Schulsprecherinnen gewählt habt. Als Vertrauenslehrer wurden Frau Niedlich und Herr Beutner gewählt.

Elternbrief: Aktuelle Lage

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir alle befinden uns in einer außergewöhnlichen Situation, die uns vor neue Herausforderungen stellt und uns in besonderem Maße Geduld und Kraft abverlangt. Ihre Kinder haben in den vergangenen Wochen wie auch unsere Lehrkräfte neue Erfahrungen in Sachen „digitales Lernen“ gesammelt. Zur Kommunikation mussten kreative und ungewöhnliche Wege beschritten werden, die von Telefonaten und E-Mail über Video-Treffen bis hin zu persönlichen Post-Kuriertätigkeiten reichten. Wir alle bemühen uns, die uns gegebenen Möglichkeiten auszuschöpfen, um das schulische Lernen weiterhin zu ermöglichen und den Kontakt zwischen SchülerInnen und Lehrkräften zu erhalten.

Die Klassenlehrkräfte haben nun als Basis entweder einen E-Mail-Verteiler eingerichtet oder einen virtuellen „Klassenraum“ auf der Plattform SchulCommsy eröffnet.

Zusätzlich haben die Lehrkräfte mit ihren Klassen oder einzelnen SchülerInnen nach Bedarf weitere Kommunikationsmittel vereinbart.

Wie Sie ja sicher in den vergangenen Tagen durch die Presse erfahren haben, liegt uns nun ein erweiterter Plan der Landesregierung vor. Dieser sieht vor, die Schulen schrittweise und vorsichtig wieder zu öffnen. Dafür wurden für die unterschiedlichen Schularten verschiedene Vorgehensweisen beschlossen.

Für unsere Gemeinschaftsschule bedeutet das:

 Ziele des weiteren Schulbetriebs: 

  • Prüfungen gewährleisten
  • Notbetreuung in 5/6 weiterhin anbieten
  • Kontakt-und Beratungsangebote (v.a. via digital und telefonisch)
  • Präsenzzeiten in der Schule ermöglichen (nach Vorgaben des Bildungsministeriums und unter Gewährleistung der Infektionsschutzvorkehrungen)

Die Phasen des Mehrstufenplans der Landesregierung:

  • Phase 2:
    04.05.-15.05.: Vorbereitung und Prüfungen der AbschlussklassenschülerInnen
    18.05.-22.05.: Beratungsangebote Klasse 9/10
  • Phase 3:
    (noch kein Datum!): Präsenzangebote SuS Klasse 8/9/10
  • Phase 4:
    (noch kein Datum!): Präsenzangebote SuS Klasse 5/6/7

Zunächst kommen derzeit nur Schülerinnen und Schülern der 9./10. Klassen in die Schule, um noch gezielt auf die Prüfungen vorbereitet zu werden und diese abzulegen. Diese Phase dauert bis zum 22.05.2020 an. Inwiefern dann die nächste Phase eingeleitet werden kann, und somit auch die SchülerInnnen der 8. Klassen in die Schule kommen, wird die Landesregierung in den kommenden Wochen unter Berücksichtigung des Infektionsgeschehens entscheiden.

Für Sie und Ihre Kinder bedeutet das folgendes:

  • Die SchülerInnen werden weiterhin mittels Internet/Telefon betreut
  • Sie können sich Hilfestellung bei Lehrkräften holen und erhalten ggf. auch die Lösungen zu den gestellten Aufgaben
  • Die Klassenlehrkräfte informieren die Elternvertreter über Sprechzeiten sowie Materialbeschaffung
  • Die Eltern unterstützen, indem sie die Kinder an ihre Aufgaben erinnern, nach Möglichkeit Hilfestellung geben und sich bei Schwierigkeiten an die Lehrkräfte wenden

Für weitere aktuelle Informationen (auch für die anderen Schularten):

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/schulen_hochschulen_node.html

Um sich weiterhin über den aktuellen Stand an der Klosterhof-Schule zu informieren, können Sie immer montags ein Update auf unserer Homepage abrufen. Genauere Informationen zur Klasse Ihres Kindes erhalten Sie dann von den Klassenlehrkräften.

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich auch gerne an mich und an das Sekretariat.

Beste Grüße und bleiben Sie gesund und rücksichtsvoll !

Ihre Sophie Steltner
Schulleiterin

Notbetreuung Klasse 5 und 6

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

an dieser Stelle erhalten Sie weitere Informationen zur möglichen Notbetreuung:

Die Möglichkeit einer Notbetreuung im Schulgebäude wird zunächst bis auf Weiteres aufrechterhalten, allerdings muss laut Ministerium im Bedarfsfall eine schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers vorliegen und folgende Kriterien müssen erfüllt sein:

Mit Geltung ab dem 16. März 2020 sind Betretungsverbote sowie Verbote von schulischen Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler für die öffentlichen Schulen und in Schulen in freier Trägerschaft erlassen worden.

Ausgenommen sind Kinder von Personen, die als Beschäftigte in Bereichen der kritischen Infrastrukturen zur Aufrechterhaltung dieser Strukturen und Leistungen erforderlich sind.

Zu den kritischen Infrastrukturen zählen insbesondere folgende Bereiche:

  • Energie – Strom, Gas, Kraftstoffversorgung etc.,
  • Ernährung, Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel) – inkl. Zulieferung, Logistik,
  • Finanzen – ggf. Bargeldversorgung, Sozialtransfers,
  • Gesundheit – Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, ggf. Niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore
  • Informationstechnik und Telekommunikation – insbesondere Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze,
  • Medien und Kultur – Risiko- und Krisenkommunikation,
  • Transport und Verkehr – Logistik für die KRITIS, ÖPNV,
  • Wasser und Entsorgung,
  • Staat und Verwaltung – Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Bundeswehr Justiz, Veterinärwesen, Küstenschutz sowie
  • Lehrkräfte, Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen sowie ggf. Erzieherinnen und Erzieher.

Erforderlich ist, dass beide Elternteile in einem dieser Bereiche tätig oder alleinerziehend sind. Eine Ausnahmeregelung gilt für Beschäftigte im Bereich der medizinischen-pflegerischen Versorgung, bei denen es für die Inanspruchnahme einer Notbetreuung ausreicht, wenn beide Elternteile berufstätig sind.

Die betroffenen Eltern melden bis 15:00 Uhr am Vortag ihren Betreuungsbedarf bei der Schule an.

E-Mail: klosterhof-schule@gmx.de

Telefon:  0152-9371188              

Und ganz wichtig: Die aktuellen Informationen erhalten Sie immer auf der Homepage des Bildungsministeriums.

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/III/iii_node.html

Bleiben Sie gesund!

Sophie Steltner

(Schulleiterin)

Lauftag 2019

Am 20.09.2019 wurden wieder viele Runden im Stadion gedreht, diesmal zusammen mit der Wolfgang-Borchert-Schule.

Die Schüler der 5. – 7. Klassen sind bis zu 60 Minuten gelaufen und haben damit ein tolles Durchhaltevermögen bewiesen. Weiter so!